Konzept - Teamtraining Arlesheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Konzept

Teamtraining

JEDER Hund kann unterrichtet werden, auch schwierige Hunde und Hunde aus dem Ausland.

Methoden des Teamtrainings (theoretische Grundlage und praktische Umsetzung)


  • Schleppleinentraining


  • Motivation durch Spielzeug, Spiel und Stimme


  • Einzelne Elemente aus dem Tellington Touch Training, (z.B. Bodenarbeit, Sicherheit vermitteln),


  • Positives Bestärken durch Spiel und Lob, gezieltes Bestätigen mit Leckerli


  • Vermitteln von theoretischem und praktischem Wissen an den Hundehalter über den eigenen Hund im Speziellen und über Hundeverhalten im Allgemeinen


  • Individuelle Betreuung (z.B. Beratung vor Ort, zu Hause, auf dem täglichen Spaziergang, usw.)


Das ganze Teamtraining setzt konsequent und ausschliesslich auf positives Lernen.

Es werden keine aversiven Strafmittel angewandt.



Vorteile dieser Art des Trainings


  • Erfahrungswert dass diese Art der Erziehung langfristig anhält


  • Nachvollziehbar für jeden Halter


  • Abwechslungsreich


  • Praxisbezogene Gestaltung



Ziele des Teamtrainings


  • Der Hundehalter kann seinen Hund in der Öffentlichkeit problemlos überall hin mitnehmen.


  • Nach erfolgreichem Abschluss des Trainings hat das Team Mensch-Hund alles gelernt was es braucht um den Mitmenschen, der Umwelt und anderen Tieren respektvoll und freundlich zu begegnen.


Unterrichtssprachen

  • Der Unterricht kann in Baseldeutsch, Hochdeutsch und Englisch abgehalten werden.



Was ich warum NICHT anbiete!


  • Schutzhundausbildung ist nach dem neuen Tierschutzgesetz für Private nicht mehr gestattet


  • Sämtliche Funsportarten, Klickertraining mit dem Hund, da ich dafür die Grundausbildung nicht habe, wer jedoch mit Klicker arbeitet, kann das bei mir selbstverständlich weiter ausüben.     


  • Ausbildungen, die mit einer Prüfung enden, da sie dazu verleitet, nach erfolgter Prüfung nicht mehr mit dem Hund zu arbeiten, da das Ziel ja scheinbar erreicht ist


  • Welpenstunden, da ich die entsprechende Ausbildung und Infrastruktur nicht habe

    (bei entsprechenden Anfragen kann ich die Hundehalter an kompetente Personen weiterleiten)

  • Junghundkurse, da Hunde in diesem Alter mit gleichaltrigen in der Gruppe trainieren sollten. Ich habe dafür zu wenig regelmässige Anfragen.


 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü